Warenkorb 0

Offering

Künstler: Asha Kama
Medium: Acryl auf Leinwand
Jahr: 2016
Größe: 91 x 121 cm
Nummer: 0002

Im Zentrum des Gemäldes, das in Rot und Gold gehalten ist, bieten zwei zart anmutende Hände eine Schale an. Dieser Akt symbolisiert die Bereitschaft zu teilen, ein Opfer zu bringen. Das Rot ist die Farbe der Mönchskutten und das Gold deutet auf Buddha hin. Zu teilen, was man hat, speziell mit den Mönchen, ist in Bhutan und generell in der buddhistischen Welt etwas ganz Selbstverständliches und verbessert das Karma.

Der Künstler

Asha Kama

Asha Kama oder auch Kama Wangdi ist in Bhutan der zeitgenössische Maler schlechthin. Er ist der Künstler, der die moderne Malerei in seinem Land bekannt und beliebt gemacht hat.

Sein Stil prägte und prägt immer noch die nachfolgende Generation zeitgenössischer Künstler in Bhutan. Seine Werke zieren Hotels und öffentliche Gebäude. Er nahm an etlichen Ausstellungen in verschiedenen Ländern der Welt teil. Zurecht wurde Asha Kama vielfach ausgezeichnet.

Zusammen mit zwei Kollegen gründete er 1998 den Verein VAST (Voluntary Artists‘ Studio Thimphu), der jungen Menschen die Liebe am Malen vermittelt. Für dieses herausragende Engagement wurde Asha Kama 2010 vom V. König Bhutans die Goldmedaille verliehen.

weitere Kunstwerke von Asha Kama

Sie interessieren sich für dieses Kunstwerk?

Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!