Warenkorb 0

Masken

Die Holzmasken in unserem Programm haben alle eine lange Tradition. Sie hängen in Klöstern und  werden auf religiösen Festen, wie zum Beispiel den Tshechus, von Maskentänzern getragen. Jede Maske hat ihre eigene Bedeutung, so wie der Tanz, bei dem sie zum Einsatz kommt.

Eine solche Maske herzustellen, ist ein langwieriger Prozess. Zuerst wird Holz einer einheimischen Kiefernart mit einer tauglichen Maserung über einige Monate ohne Hilfe technischer Anlagen getrocknet.

Dann beginnt der Kunsthandwerker die grobe Form der Maske aus dem Holzblock herauszuarbeitet. Anschließend beginnt die Feinarbeit. Die endgültigen Konturen und Verzierungen werden mit großem handwerklichen Geschick geschnitzt. Schließlich werden die Masken in mehreren Schritten von einem weiteren Künstler nach festen Vorgaben bemalt.